Bockshornklee (Samen)

2,50 

Packungsinhalt bringt bei guter Kultur ca. 50 Pflanze

Vorrätig

Beschreibung

Bockshornklee – Trigonella foenum-graecum

Die getrockneten Blätter und Samen werden zum Würzen verwendet.

Herkunft: Südlichen Mittelmeerraum, Nordafrika, Nahen Osten, Indien, usw.
Standortansprüche: sonnig und warm; keine besonderen Bodenansprüche.
Wuchsform: Einjährige, aufrecht wachsende Pflanze mit bis zu 15 cm langen Hörnchenfruchthülsen.

Verwendung:
Küche: Aufgrund seiner Jahrhunderte alten Tradition haben sich auch die unterschiedlichsten Verwendungsmöglichkeiten entwickelt. Einerseits sind die Samen einer der wichtigsten Bestandteile des Currypulvers. Andererseits werden in Südtirol sowohl Samen als auch Blätter als Brot- und Käsegewürz verwendet. In Indien werden auch die grünen Blätter als Gemüse verkocht.
Gesundheit: Hildegard von Bingen nannte ihn als Heilmittel gegen Hauterkrankungen.

Aussaat und Kultur: Die eher feinen Samen können je nach Witterung ab Ende April direkt an Ort und Stelle ins Freiland gesät werden. (Bodentemperatur ab 15°C) Man kann aber auch 5-8 Samenkörner in ca 9 cm Töpfen aussäen und sobald der Topf gut durchwurzelt ist, diesen ab Mitte Mai auspflanzen. Saatgut nur mit 3-5 mm Erde bedecken

Menü