Griechischer Bergtee

Drucken
Wirklich ein hervorragender Tee, den man auch im eigenen Garten kultivieren kann.
Verkaufspreis3,50 €
70021
70038
70044
70057
Beschreibung

Griechischer Bergtee - Sideritis syriaca

Vor 10 - 15 Jahren kannten viele diese Teepflanze aus ihrem Urlaub in Griechenland oder der Türkei. Es war aber nicht ausreichend bekannt, dass die Pflanzen so robust sind, dass sie auch bei uns im Garten kultiviert werden können und selbst Winter mit -20°C großteils unbeschadet überstehen.

Herkunft: Südosteuropa
Standortansprüche: Volle Sonne, magerer durchlässiger Boden.
Wuchsform: Polsterbildend, Winterhart und immergrün, Höhe Laub 15 cm, Blüte 30 cm
Aussaat und Kultur: Ich empfehle ausdrücklich mit der Aussaat zumindest bis Mai zu warten, und dann im Freien in Saatschalen anzubauen. Im Zimmer kommt es immer wieder zu Fäulnis.
Verwendung:
Küche: Die Blätter und Blütenrispen werden frisch oder getrocknet verwendet. Der Geschmack erinnert an feine Minze jedoch ohne Menthol mit etwas Zimt - aber mann kann es nich gut beschreiben - am besten selbst probieren.
Ernte: Blütenrispen sobald sich die ersten Blüten öffnen. Blätter von Mai bis September immer wieder ernten, aber nie alle entfernen.
Packungsinhalt
bringt bei guter Kultur ca. 25 Pflanzen